Behandlungen in »Corona-Zeiten«


Liebe Patientin, lieber Patient,


ich bin auch in dieser schwierigen Zeit weiterhin für Sie da!


Notwendige Behandlungen dürfen lt. der Bundesregierung weiterhin durchgeführt werden.

Um uns alle so gut wie möglich während Ihres Aufenthaltes bei mir zu schützen habe ich die Hygienemaßnahmen verschärft.

  • Um den Kontakt zwischen Patienten zu verhindern kommen Sie bitte erst kurz vor Ihrem Termin (ca. 2 min. vorher) in die Praxis.

  • Therapeut und Patient tragen einen Mund/Nasen-Schutz, ich als Behandler trage noch zusätzlich Einweghandschuhe.

  • Die Patienten waschen sich vor und nach der Behandlung in der Praxis die Hände.

  • Therapieliegen und Trainingsgeräte werden nach jeder Benutzung von mir desinfiziert.

  • Kontaktflächen, wie z. B.: Türklinken, Wasserhähne, Kugelschreiber etc. werden von mir öfter am Tag desinfiziert.


Es gibt noch weiteres zu beachten:


  • Sollten Sie an Erkältungssymptomen leiden, wie  z. B.: Husten, Fieber, Halsschmerzen etc. ist eine Behandlung leider nicht möglich. Bleiben Sie bitte zu Hause.

  • das gleiche gilt wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Person hatten oder aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind.  

  • Bei Risikopatienten bedarf es einer Risiko-Nutzen-Abwägung, dies besprechen Sie am besten mit mir vorab in einem Telefonat. Zu den Risikopatienten gehören alle Personen über 60 J. Des weiteren Personen mit Grunderkrankungen wie z. B.: Diabetes, Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen, Atemwegserkrankungen, Krebs bzw. Chemotherapie, Einnahme von Immunsuppressiva, etc.

  • Termine werden nur telefonisch vergeben. Sollte ich nicht sofort ans Telefon gehen, sprechen Sie mir bitte auf den AB. Ich rufe Sie schnellst möglich zurück. Natürlich können Sie mich auch für weitere Fragen oder Informationen telefonisch kontaktieren.


Auch wenn durch die getroffenen Hygienemaßnahmen die Ansteckungsgefahr erheblich minimiert wird, so bleibt dennoch ein Restrisiko bestehen. Weitere Informationen zum Coronavirus und die Folgen mit einer möglichen Ansteckung entnehmen Sie bitte der Homepage des Robert-Koch-Institutes.


Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie viel Kraft und Zuversicht.


Johannes Michels